Atmung-Rippen-BWS-Behandlung in der Logopädie (PSK 5)

Physiopathisches Stimmkonzept nach Reinhard Wolf ®.

Der Stimme neue Räume öffnen.

Spannungszustände und Dysbalancen im Brustraum sind nicht selten ursächlich beteiligt, wenn Atmung und Sprache ins Stocken geraten. Differenzierte Atemübungen empfehlen sich daher insbesondere bei eingeschränkter Beweglichkeit bis hin zur Bettlägerigkeit und Krankheitsbildern wie Aphasie, Parkinson, Dysarthrie oder Multipler Sklerose sowie Ventilationsstörungen wie bei COPD oder Fibrosen. Grundlegend sind hier die Kenntnisse der Anatomie und Physiologie des Atemgeschehens und der physiologischen Stimmbildung. Mit gezielter Muskelarbeit, bewusster Dehnung und Entspannung von BWS, HWS und Kehlkopf können Sie Ihren Patienten Luft und Raum für positive Veränderungen schaffen. Über die somatische Ebene hinaus eröffnen Sie Freiräume für einen leichteren Fluss des sprachlichen Ausdrucks und optimieren so die Ergebnisse der logopädischen Therapie.

Atmung-Rippen-BWS-Behandlung in der Logopädie (PSK 5) DA-801

Fortbildungspunkte: 16
Kosten: 255,00 €
Zielgruppen: Logopäden
Kategorie: Stimme
Bausteinreihe:
Diese Fortbildung ist einer von mehreren Teilen der Bausteinreihe "". Die Module dieser Bausteinreihe können Sie natürlich auch einzeln buchen.

Kursinhalt:

Physiopathisches Stimmkonzept nach Reinhard Wolf ®. Der Stimme neue Räume öffnen. Spannungszustände und Dysbalancen im Brustraum sind nicht selten ursächlich beteiligt, wenn Atmung und Sprache ins Stocken geraten. Differenzierte Atemübungen empfehlen sich daher insbesondere bei eingeschränkter Beweglichkeit bis hin zur Bettlägerigkeit und Krankheitsbildern wie Aphasie, Parkinson, Dysarthrie...

Standorte