Dry needling - das equine myofasziale Schmerzsyndrom bei Pferden

Sie sind Pferdephysiotherapeut, Pferdeosteotherapeut oder Tierarzt und möchten eine effektive Technik erlernen, um myofasziale Schmerzen zu lindern und/oder die Leistungsfähigkeit des myofaszialen Systems deutlich zu verbessern?

In unserem Kompaktkurs lernen Sie, die Muskulatur und die Triggerpunkte präzise zu palpieren und effektiv manuell und mit Hilfe der Akupunkturnadeln zu behandeln. Unter Dry Needling versteht man eine hocheffektive Behandlung von muskulären Triggerpunkten (schmerzhaft verspannte und verklebte Areale in einem Muskelhartspannstrang) mit Hilfe von Akupunkturnadeln. Durch das Dry needling löst sich der verspannte Muskelbereich. Dieses Entspannen ist während des Nadelns durch eine lokale Zuckungsantwort ("lokal twitch") des Muskels sichtbar. Die behandelte Muskulatur entspannt, gewinnt seine ursprüngliche Länge, Kraft und Elastizität zurück. Dies ist meist unmittelbar nach der Behandlung an der gesteigerten Bewegungsqualität des Pferdes sichtbar. Aus unterschiedlichen Studien geht hervor, dass es nicht nötig ist, Stoffe in einen Triggerpunkt hineinzuspritzen, damit dieser sich entspannt, sondern das ein punktgenaues "trockenes Nadeln" den gleichen Effekt erzielt. Der direkte positive Effekt dieser Technik lässt Therapeuten und Pferdebesitzer immer wieder erstaunen. Eine geniale Technik!

Welche Symptome können Triggerpunkte beim Pferd hervorrufen?

  • Koordinationsprobleme (beim Springen, Stangenarbeit, im Gang)
  • Kraftdefizite, Atrophien, schnelle Ermüdung
  • Taktunreinheiten (Pferd kommt nicht frei aus der Schulter/tritt kurz-lang)
  • Lahmheiten
  • eingeschränkte Beweglichkeit
  • Rittigkeitsprobleme 
  • Verhaltensauffälligkeiten (Pferde sind als Fluchttiere auf ihre körperliche Unversehrtheit angewiesen. Haben Sie körperliche Einschränkungen, müssen sie noch "wacher" sein. Dies zeigt sich in erhöhter Schreckhaftigkeit, Unruhe, Angst bis "Aggression")
  • Empfindlichkeiten beim Anfassen, Putzen, Satteln

Dry needling - das equine myofasziale Schmerzsyndrom bei Pferden DA-954

Kosten: 380,00 €
Zielgruppen: Sonstige
Kategorie: Therapieangebote rund ums Tier

Kursinhalt:

Sie sind Pferdephysiotherapeut, Pferdeosteotherapeut oder Tierarzt und möchten eine effektive Technik erlernen, um myofasziale Schmerzen zu lindern und/oder die Leistungsfähigkeit des myofaszialen Systems deutlich zu verbessern? In unserem Kompaktkurs lernen Sie, die Muskulatur und die Triggerpunkte präzise zu palpieren und effektiv manuell und mit Hilfe der Akupunkturnadeln zu behandeln. Unter…

Veranstaltungsorte