Einführung in die Feldenkrais-Pädagogik

Die Feldenkrais-Methode ist ein Weg des somatischen Lernens.

Sie ist nach dem Ingenieur, Wissenschaftler und Judoka Dr. Moshé Feldenkrais (1904-1984) benannt, der die Zusammenhänge zwischen Bewegung, Wahrnehmung, Denken, Fühlen und Handeln in lebenslanger Praxis untersuchte.

In Erkenntnis der engen Wechselwirkungen entwickelte er eine Pädagogik, die auf der natürlichen Lernfähigkeit des menschlichen Nervensystems basiert - unabhängig von Alter oder gesundheitlichem Zustand. Veränderungen werden hier nicht durch Korrekturen, Kontrolle oder Üben erreicht, sondern durch neugieriges Wahrnehmen und Erforschen der eigenen Bewegungsmöglichkeiten und -grenzen in verschiedensten Variationen. - So wie man sich schon als Baby die Welt erobert hat.

Im Kurs werden Sie erfahren, wie sich Körperbewusstsein, Koordination, Beweglichkeit und Wohlbefinden durch interessante Bewegungslektionen, die auf ungewohnte Weise ausgeführt werden, verändern. Basierend auf Ihren eigenen Beobachtungen und Erkenntnissen aus der Selbsterfahrung filtern wir Besonderheiten und Potential der Feldenkrais-Pädagogik heraus und entwickeln Wege, wie und wo Sie es auf Ihren eigenen Arbeitsalltag/Alltag übertragen könnten.