Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR)®: Modul 1 (Teil 2) – die Instrumente der Übung, das Profil des Klienten, Befunderhebung (Cartella)


Auf einen Blick:
Zielgruppen: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden
Fachrichtung / Kategorie: Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie
Bausteinreihe:
Diese Fortbildung ist einer von mehreren Teilen der Bausteinreihe "Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR)®". Die Module dieser Bausteinreihe können Sie natürlich auch einzeln buchen.


Kurzbeschreibung: Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR)®: Modul 1 (Teil 2) – die Instrumente der Übung, das Profil des Klienten, Befunderhebung (Cartella) am Standort München

Im zweiten Teil dieses Moduls werden weitere theoretische Grundlagen über das Konzept vermittelt und vertieft. Moderne Therapieinstrumente, wie zum Beispiel die motorische Imagination werden anhand von wissenschaftlichen Studien erläutert.
Zudem lernen die Teilnehmer u. a. die Bewegungsanalyse der oberen und unteren Extremität kennen. Anhand von Praxisbeispielen wird das therapeutische Vorgehen verdeutlicht und in Kleingruppen erprobt.

Dieses Modul bietet die Möglichkeit, die theoretischen und praktischen Grundlagen des Konzeptes aus dem ersten Teil weiter zu vertiefen und im Rahmen der Behandlung von hemiplegischen Klienten zu erlernen. 



Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR)®: Modul 1 (Teil 2) – die Instrumente der Übung, das Profil des Klienten, Befunderhebung (Cartella)

Termine, Kontakt, Veranstaltungsort

Termin(e)

Kursbeginn: November 2019
Kurszeiten Freitag 09.00–17.30 Uhr
Samstag 08.30–17.30 Uhr
Sonntag 08.30–13.00 Uhr
Stundenanzahl 25 UE
Fortbildungspunkte 25
Kosten 328,00 €


Inhalte

zu dem Kurs Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR)®: Modul 1 (Teil 2) – die Instrumente der Übung, das Profil des Klienten, Befunderhebung (Cartella).

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick auf die neurokognitive Sicht und die Besonderheiten bei der Behandlung von Hemiplegiepatienten. Theoretische Grundlagen werden vertieft und auf verschiedene Klientenbeispiele aus der täglichen Praxis angewandt.

In Form von Dozentenpräsentationen werden Therapiematerialien und deren Anwendung vorgestellt und in Kleingruppen neue Übungen kreiert und durchgeführt.

  • Die kognitive Theorie
  • Bewegungsanalyse der oberen und unteren Extremität
  • Die Behandlung des Rumpfes
  • Übungsinstrumente
  • Befund dokumentieren und die Behandlung eines Patienten

Die Teilnehmer werden befähigt, innerhalb des therapeutischen Prozesses auf Grundlage der neurokognitiven Rehabilitation und ihrer Theorie eine Befunderhebung durchzuführen, eine Behandlung zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. 


Teilnahmevoraussetzungen

Das Modul 1/Teil 1 ist Zugangsvoraussetzung zur Teilnahme am Modul 1/Teil 2

Bei Fragen bezüglich der Anerkennung oder Inhalten wenden Sie sich bitte schriftlich per Email an:            anerkennung.fachtherapeut@vfcr.de


Weitere Daten und Informationen

Döpfer ID DA-MUC-463DA-463
Kursziel / Abschluss Teilnahmebescheinigung
Hinweise

Bei Fragen zu den Inhalten und der Anerkennung schon absolvierter Perfetti-Kurse wenden Sie sich bitte direkt per E-Mail an den VFCR.

Dozent
  • Hanne Karow, Ergotherapeutin, Fachtherapeutin für NeuroKognitive Rehabilitation (VFCR)®
  • Birgit Rauchfuß, Ergotherapeutin (Bachelor of Sc. in OT), Fachtherapeutin für NeuroKognitive Rehabilitation (VFCR)®
Kooperationspartner

VFCR

Veranstaltungsort
Döpfer Schulen München GmbH
Würzburger Straße 4
80686 München
Zielgruppe Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden
Jetzt anmelden!

Druckansicht

Noch Fragen?

Weitere Services und Informationen zu Ihrer Fortbildung:

Veranstaltungsort:
Tragen Sie Ihre Fortbildung bequem in Ihren Kalender ein:
Kursbeginn November 2019
15.11.2019–17.11.2019 iCal
Buchen Sie direkt Ihre Unterkunft:
Booking.com

Anreise mit der Deutschen Bahn

Unser Standorte sind gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Um Staus und die Parkplatzsuche zu vermeiden, empfehlen wir die Anreise mit der Deutschen Bahn. Vor allem, wenn Sie früh wissen, wann Sie eine Fortbildung bei uns belegen werden, können Sie von den Sparpreisen profitieren.