Faszium-Therapie


Auf einen Blick:
Zielgruppen: Physiotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker
Fachrichtung / Kategorie: Osteopathie, osteopathische Techniken


Kurzbeschreibung: Faszium-Therapie

Faszium-Therapie – die Essenz aus Physiotherapie, Osteopathie und Faszien-Techniken.

Faszien sind die elastischen Hüllen, die dem gesamten Körper seine anatomische Form geben. Durch die anatomische Faszium-Therapie werden Störungen und Läsionen in der anatomischen Struktur der Patienten in der gesamten Kette abgebaut. Es werden Verspannungen gelöst und die Beweglichkeit verbessert. Dabei werden die Probleme immer ursächlich behandelt, die Symptome nachhaltig aufgelöst. Die Schmerzen werden somit gezielt gelindert, die Leistungsfähigkeit maßgeblich gesteigert und die Atemtiefe verbessert. Die Energie kann wieder ungehindert fließen, der Mensch kehrt zurück in sein natürliches Gleichgewicht.

Beispiel-Indikationen:

Migräne/Kopfschmerzen, Schmerzen an Gelenken, ISG-Problematiken, viszerale Verklebungen, Burnout, Tinnitus, Schwindel

Die Faszium-Therapie benutzt einfache, leicht zu erlernende Techniken, die verklebte Strukturen lösen und physiologische Bewegungen ermöglichen. Das führt zu einem Gefühl der Befreiung und Leichtigkeit und einer Wiederherstellung der elastischen Kräfte. Sowohl im Theorieteil als auch im Praxisteil wird osteopathisches Denken angewendet.



Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Standort:

Nächster Termin:
Hamburg 07.02.2020
Faszium-Therapie