Reflektorische Atemtherapie


Auf einen Blick:
Zielgruppen: Physiotherapeuten, Mediziner, Heilpraktiker
Fachrichtung / Kategorie: Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie
Bausteinreihe:
Diese Fortbildung besteht aus mehreren Modulen, die Sie einzeln oder als Gesamtreihe belegen können


Kurzbeschreibung: Reflektorische Atemtherapie am Standort Nürnberg

Die Reflektorische Atemtherapie beeinflusst unwillkürlich die Atemform, die vom Patienten bewusst wahrgenommen wird. Sie wurde aus der „Atemheilkunst“ von Dr. med. Johannes Ludwig Schmitt durch Frau Liselotte Brüne weiterentwickelt.

Das Prinzip besteht in der Aktivierung sowie Reizung von Druck-, Schmerz- und Dehnungsrezeptoren der Haut, Muskeln, Faszien und Periost am ganzen Körper. Therapeutisch werden außerdem segmentale Strukturen, Triggerpunkte, Meridiane und Reflexzonen während der Behandlung genutzt.

Die Anwendungsgebiete sind vielseitig. So kann die Reflektorische Atemtherapie z.B. bei folgenden Erkrankungen bzw. Störungen eingesetzt werden:

  • Atemwegserkrankungen z.B. COPD, Lungenemphysem, Asthma bronchiale, chronische Bronchitis, Bronchiektasen, CF, Pleuraverschwartungen, Lungenfibrose
  • Störungen des Bewegungsapparates z.B. Skoliose, Lumbo-Ischialgie, deg. Wirbelsäulenerkrankungen, Borbus Bechterew, Arthrosen, „frozen shoulder“
  • Neurologische Erkrankungen z.B. Morbus Parkinson, Polyoneuropathien, Hemiphlegie, ALS
  • Störungen des vegetativen Nervensystem z.B. nervöses Atemsyndrom, vegetative Herz-Kreislauf-Störungen, vegetatvie Dysregulation
  • Behandlung intensivpflichtiger Patienten
  • Postoperative Behandlungen
  • Störungen innerer Organe
  • Kinderheilkunde
  • Neonatalogie


Reflektorische Atemtherapie

Termine, Kontakt, Veranstaltungsort

Termin(e)

siehe Module
siehe Module

Module dieser Bausteinreihe am Standort Nürnberg

Reflektorische Atemtherapie – Grundkurs 12.02.2020 –15.02.2020
Reflektorische Atemtherapie – Aufbaukurs 02.07.2020 –05.07.2020

Inhalte

zu dem Kurs Reflektorische Atemtherapie.

Drei aufeinander aufbauende Kursmodule bis zum Zertifikat.


Grundkurs:
-Theoretische Einführung in die Therapie
-Erlernen und Üben der manuellen Techniken
-Anwendung der erlernten Griffe auf Krankheitsbilder
-Patientendemonstration –
Atemgymnastik/Yoga  
Teilnahme-Voraussetzung:
PhysiotherapeutInnen, MasseurInnen, HeilpraktikerInnen  
 
Aufbaukurs:
-Wiederholung der manuellen Techniken aus dem Grundkurs
-Austausch über die bisherigen Erfahrungen mit der Therapie,                                                                                  Besprechung von Fragen zu  Patienten/Diagnosen
-Erlernen und Üben der weiteren, manuellen Techniken
-Behandlungsaufbau anhand eines erarbeiteten Befundes
-Aufbau und Entwicklung eines Atem-gymnastischen Übungsprogrammes  
Teilnahme-Voraussetzung:
-abgeschlossener Grundkurs , der mind. 4 Monate und max. 1,5 Jahre her sein darf
-Nachweis über 3 Eigenbehandlungen
Der Aufbaukurs kann auch als Refresher gebucht werden - nach Abschluss aller 3 Kurs-Module - alle 4 Tage dann zum halben Preis.
 
Therapiekurs:
-Wiederholung und Intensivierung der manuellen Techniken
-Austausch über Erfahrungen mit Patienten(Feedback-Protokolle)
-Entwicklung von Behandlungsplänen -Krankheitsbild-spezifisch
-Üben durch gegenseitiges Behandeln unter Begleitung/Korrektur der Dozentin
-Befundung und Behandlung eines Patienten unter Supervision
-Erarbeiten eines Atem-gymnastischen Hausaufgabenprogrammes für den Patienten

Teilnahme-Voraussetzung:
-abgeschlossener Aufbaukurs
-Nachweis über 3 weitere Eigenbehandlungen
-3 Behandlungsprotokolle über Patientenbehandlungen
 


Die TeilnehmerInnen sind nach Absolvierung der 3 Kurse in der Lage :
 
-Erkrankungen bzw. organische Störungen zu erkennen
-zielgerichtet ein atemreflektorisches  Behandlungskonzept zu erstellen
-die Therapie im ganzheitlichen Kontext durchzuführen
-die regulativen Veränderungen des Organismus und der Atmung zu erfassen
-den Therapieansatz an die jeweilige Veränderung anzupassen
-ein Hausaufgabenprogramm zur Sicherung der erfolgten Regulation zu erstellen  
 
HINWEIS: Nach Erfüllung aller Bedingungen kann vom Dozenten ein Zertifikat erteilt werden!

 


Teilnahmevoraussetzungen

  • abgeschlossene Ausbildung
  • Aufbaukurs: Grundkursteilnahme und mind. drei Eigenbehandlungen durch anderen RAT-Therapeuten
  • Therapiekurs: Teilnahme an Grund- und Aufbaukurs; fünf Eigenbehandlungen; Schreiben von drei Behandlungsprotokollen von drei verschiedenen Patienten mit mindestens je sechs Behandlungen, wobei bei jedem Patienten eine Behandlung ausführlicher beschrieben werden soll (Behandlungsprotokolle sind der Lehrtherapeutin vier Wochen vor Therapiekursbeginn zuzusenden)

Weitere Daten und Informationen

Döpfer ID DA-NUR-387DA-387
Kursziel / Abschluss Zertifikat
Hinweise

Bitte Kopie der Berufsurkunde und Angaben zum Arbeitsschwerpunkt mitbringen.

Dozent

Kerstin Gräfin Strachwitz

Veranstaltungsort
Döpfer Schulen Nürnberg GmbH
Keßlerstraße 1
90489 Nürnberg
Zielgruppe Physiotherapeuten, Mediziner, Heilpraktiker
Jetzt anmelden!

Druckansicht

Noch Fragen?

Weitere Services und Informationen zu Ihrer Fortbildung:

Veranstaltungsort:
Tragen Sie Ihre Fortbildung bequem in Ihren Kalender ein:
Buchen Sie direkt Ihre Unterkunft:
Booking.com

Anreise mit der Deutschen Bahn

Unser Standorte sind gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Um Staus und die Parkplatzsuche zu vermeiden, empfehlen wir die Anreise mit der Deutschen Bahn. Vor allem, wenn Sie früh wissen, wann Sie eine Fortbildung bei uns belegen werden, können Sie von den Sparpreisen profitieren.