Reflektorische Atemtherapie - Aufbaukurs

Frau Liselotte Brüne hat die Reflektorische Atemtherapie, die ursprünglich von Dr. med. J. Ludwig Schmitt allgemein als Atemtherapie („Atemheilkunst“) entwickelt und angewandt worden ist, als physiotherapeutische Behandlung über Jahrzehnte für die Krankengymnastik/Physiotherapie weiterentwickelt und als „Reflektorische Atemtherapie“ etabliert.

Die Reflektorische Atemtherapie beeinflusst durch gezielte Reizsetzungen die Form des Atembewegungsablaufes. Mittels Druck-, Schmerz- und Dehnungsreizen wird eine nervöse Steuerung stimuliert, wodurch es zu einer unwillkürlichen Veränderung des Atembewegungsablaufes kommt.

Ziel der Behandlung ist die Herstellung eines Normotonus der Atem- und Atemhilfsmuskulatur und des beteiligten Bindegewebes. Von allen Regionen des Körpers, die mit entsprechenden Rezeptoren ausgerüstet sind, kann auf die Regulation der Atemform Einfluss genommen werden. Hauptindikator für die Wirkung der Reizsetzung ist die zu beobachtende Zwerchfellbewegung.

Eingesetzt werden manuelle Techniken, die modifizierte Heiße Rolle nach L. Brüne und therapeutischen Übungen.

Die Reflektorische Atemtherapie ist ein Behandlungskonzept, mit dem Physiotherapeuten sowohl „den Atem therapieren können“ als auch über die Beeinflussung des Systems der Atmung auf alle davon abhängigen Wirkorte (Bewegungssystem, Bewegungsentwicklung und -kontrolle, innere Organe und Erleben und Verhalten) Einfluss nehmen. Die Reflektorische Atemtherapie wird deshalb sowohl bei Patienten mit Atemwegserkrankungen der Inneren Medizin als auch in der Psychosomatik, der Orthopädie, der Neurologie, der Intensivmedizin, der Pädiatrie, der Gynäkologie usw. erfolgreich eingesetzt. Sie findet Anwendung  in der Akutklinik, der Rehabilitationsklinik, der Kurklinik oder in der Praxis für Physiotherapie.

Reflektorische Atemtherapie - Aufbaukurs DA-625

Fortbildungspunkte: 32
Kosten: 465,00 €
Zielgruppen: Physiotherapeuten, Mediziner, Heilpraktiker
Kategorie: Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie
Bausteinreihe:
Diese Fortbildung ist einer von mehreren Teilen der Bausteinreihe "". Die Module dieser Bausteinreihe können Sie natürlich auch einzeln buchen.

Kursinhalt:

Frau Liselotte Brüne hat die Reflektorische Atemtherapie, die ursprünglich von Dr. med. J. Ludwig Schmitt allgemein als Atemtherapie („Atemheilkunst“) entwickelt und angewandt worden ist, als physiotherapeutische Behandlung über Jahrzehnte für die Krankengymnastik/Physiotherapie weiterentwickelt und als „Reflektorische Atemtherapie“ etabliert. Die Reflektorische Atemtherapie beeinflusst durch...

Standorte