Spiegeltherapie und Mentales Training in der Rehabilitation


Auf einen Blick:
Zielgruppen: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Sonstige, Mediziner, Heilpraktiker
Fachrichtung / Kategorie: Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie


Fortbildung "Spiegeltherapie und Mentales Training in der Rehabilitation" am Standort

Spiegeltherapie ist eine relativ einfach anwendbare Therapiemethode, bei der Patienten vor einem parallel zu ihrer Körpermitte angeordneten Spiegel sitzen, der den direkten Blick auf die betroffene Extremität verhindert. Beim Blick in den Spiegel entsteht für Patienten der Eindruck von zwei intakten Extremitäten. Diese visuelle Täuschung wird therapeutisch eingesetzt, um positive Effekte auf die Motorik, Wahrnehmung oder Schmerzen der Betroffenen zu bewirken.

 

Die Spiegeltherapie wird bei verschiedenen Krankheitsbildern eingesetzt. Hierzu gehören der Schlaganfall, Phantomschmerzen nach Amputationen, das komplexe regionale Schmerzsyndrom und andere chronische Schmerzsyndrome.

 

Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse werden innerhalb des Seminars ebenso besprochen, wie die praktische Umsetzung der Therapie. Zusätzlich wird eine innovative Erweiterung der klassischen Spiegeltherapie in Form einer „Tele-Spiegeltherapie“ vorgestellt, über die das Eigentraining der Patienten besser gesteuert werden kann.



Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Veranstaltungsort:

Nächster Termin:
Nürnberg 01.10.2021
Regensburg 11.12.2021
Spiegeltherapie und Mentales Training in der Rehabilitation