Somatic Education bei Schulter- und Armbeschwerden


Auf einen Blick:


Kurzbeschreibung: Somatic Education bei Schulter- und Armbeschwerden

Somatic Education ist eine Weiterentwicklung der Arbeit von Moshe Feldenkrais durch seinen Schüler Prof. Dr. Thomas Hanna. Sie hilft dem Therapeuten, den Patienten in seiner Ganzheit zu sehen und zu verstehen und das Problem an der Wurzel zu packen. Somatic Education gibt dem Patienten das Gefühl, dass er und sein Körper verstanden werden. Bei allen orthopädischen, neurologischen, chirurgischen und funktionellen Problemen ist die Somatic Education wunderbar einsetzbar. Sie lehrt den Patienten und Therapeuten auf eine intelligente und leichte Weise den eigenen Körper zu verstehen und das Gefühl für seine leibliche Existenz und deren Entfaltungsmöglichkeiten wiederzuentdecken.

Die neurophysiologische Grundlage von Somatic Education ist das sensomotorische Rückkoppelungssystem und die Tatsache, dass die Motorik von der Sensorik bestimmt wird.

Unser neuromuskuläres System reagiert auf Stress mit drei spezifischen Reflexen: dem Stopp-, Start- und Trauma-Reflex. Diese Reflexe rufen, wenn sie wiederholt ausgelöst sind, gewohnheitsmäßig Muskelverspannungen hervor, die wir willkürlich nicht mehr entspannen können. Diese Muskelkontraktionen werden mit der Zeit so vollkommen unwillkürlich, dass wir schließlich nicht mehr wissen, wie wir uns frei bewegen können. Das Ergebnis sind Steifheit, Schmerzen, Haltungsschäden und Bewegungseinschränkungen.

Dieser durch Gewöhnung herbeigeführte Zustand mangelnden Erinnerungsvermögens wird als „sensomotorische Amnesie“ (SMA) bezeichnet. Die sensomotorische Amnesie stellt den Verlust dar, wie sich bestimmte Muskelgruppen anfühlen und wie man sie kontrollieren kann. Und weil sich dies innerhalb des Zentralnervensystems ereignet, beeinflusst es uns bis in unser Innerstes. Unsere Vorstellung von uns selbst, davon, wer wir sind, was wir erfahren und erreichen, wird durch die sensomotorische Amnesie in hohem Maße eingeschränkt.

Die Auswirkungen der SMA können sich in jedem Alter zeigen. Die SMA ist eine adaptive, der Anpassung dienende Reaktion des Nervensystems. Und weil die SMA eine erlernte adaptive Reaktion ist, kann sie auch wieder verlernt werden.

Somatic Education, „Körperneuerziehung“, hilft dem Betroffenen bei dem sensomotorischen Erinnern – es ist ein Lernprozess, eine somatische Leistung, die aus dem Innern des Gehirns zum Muskelsystem führt. Die Grundlage der Somatic Education ist das Verständnis von genetisch verankerten Reflexen und ihre Auswirkung auf das gesamte sensomotorische System.



Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Standort:

Nächster Termin:
Somatic Education bei Schulter- und Armbeschwerden