Tierphysiotherapeut/-in (berufsbegleitend)


Auf einen Blick:
Zielgruppen: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Pflegeberufe, Masseure, Sonstige, Mediziner, Heilpraktiker, Hebammen
Fachrichtung / Kategorie: Therapieangebote rund ums Tier


Kurzbeschreibung: Tierphysiotherapeut/-in (berufsbegleitend)

Wie auch in der Humanmedizin ist Physiotherapie ein wesentlicher Bestandteil in der medizinischen Versorgung von Tieren. Der Tierphysiotherapeut sollte dabei das Bindeglied zwischen Patient, Tierhalter, Ausbilder, Tierarzt bzw. Heilpraktiker, Sattler und Hufschmied sein und interdisziplinär arbeiten.

Die Ausbildung zum Tierphysiotherapeuten ist für alle Therapeuten ideal, die ihr Behandlungsspektrum vom Mensch auch auf Tiere erweitern wollen und sich mit ihrem Hobby ein zweites Standbein aufbauen möchten.

Einsatzbereiche der Tierphysiotherapie:

  • Behandlung orthopädischer und neurologischer Erkrankungen
  • Postoperative Versorgung von Gelenk- und Knochen-OP’s
  • Narben- und Wundbehandlung
  • Ödemtherapie
  • Behebung chronischer Schmerzzustände
  • Therapie von Muskelverletzungen, Muskelhartspann und Myogelosen
  • Linderung chronischer Erkrankungen des Respirationstraktes
  • Trainingsplanerstellung und sportphysiotherapeutische Maßnahmen
  • Betreuung geriatrischer Patienten

Video: WDR-Bericht zur Arbeit von Marc Wachtendonk, Physiotherapeut für Pferde



Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Standort:

Nächster Termin:
Hamburg 06.06.2020
Köln 19.10.2019
Rheine 16.03.2019
Tierphysiotherapeut/-in (berufsbegleitend)