Ziele/Leitidee und Zielgruppen

Die Akademisierung der Gesundheitsberufe und die Professionalisierung des Sports führen zu einer Spezialisierung aller betreffenden Berufsgruppen. Durch die Symbiose von Sportwissenschaft und Physiotherapie im interdisziplinären, anwendungsorientierten Studiengang wird der Übergang zu höher qualifizierten Berufsfeldern sowie die Ausbildung zu einem Spezialisten der Sportphysiotherapie ermöglicht.

Gleichzeitig wird so dem regen Interesse an einer fortschreitenden Akademisierung des Berufsstandes Rechnung getragen. Physiotherapeuten erhalten durch weiterführende Studienangebote wie den M.Sc. Sportphysiotherapie an der Deutschen Sporthochschule die Möglichkeit, sich wissenschaftlich weiterzuentwickeln und eine Karriere in dem sich stetig weiter öffnenden Berufsfeld der Forschung und Lehre an staatlichen wie privaten Institutionen teilzuhaben.

Aus diesen Gründen hat die Deutsche Sporthochschule Köln den weiterbildenden Studiengang Master of Science Sportphysiotherapie konzipiert. Der Weiterbildungsmaster ist berufsbegleitend studierbar und orientiert sich durch die enge Verzahnung von sportwissenschaftlicher, sportphysiotherapeutischer und wissenschaftlicher Theorie und Praxis an den Erfordernissen des dynamischen Berufsfeldes eines (Sport-)Physiotherapeuten.
Der M.Sc. Sportphysiotherapie ermöglicht zudem den Übergang in ein Promotionsstudium und richtet sich an die Zielgruppe der Physiotherapeuten mit einem ersten akademischen Abschluss (mindestens 180 CPs nach ECTS) und einer mindestens einjährigen Berufserfahrung.

Darüber hinaus gibt es für Physiotherapeuten ohne akademischen Abschluss die Möglichkeit am Modul „Sportwissenschaftliche Theorie- und Anwendungsfelder“ teilzunehmen und sich so im Bereich Sport/Sportphysiotherapie weiterzubilden.

Unser Partner

Universitäre Weiterbildung
Am Sportpark Müngersdorf 6
50933 Köln

Tel.: 0221 49822130
weiterbildung@dshs-koeln.de


Für Texte und Bildmaterial bedanken wir uns herzlich bei der Deutschen Sporthochschule Köln